2. Hälfte des 17. Jhdt.

Erste Erwähnung Steinmühle

1798

Erster Müllermeister

Ab etwa 1700

Erste Hochzeiten

(Puchschachen, Graden Seckau)

1740

Hochwasser

1742

Neubau Mühle: 3 „Gänge“, 3 Wasserräder sowie Gasthaus Felsenkeller, später Gaslicht

ab 1800

Gewerbebetrieb
Krankheit und Streiterei in der Familie

ab 1850

Gewerblicher Mühlenbetrieb geschlossen. Kleine Landwirtschaft (ca. 2,5 ha) und Gasthaus verpachtet. Mühlengebäude zerfällt

1949-1950

Abriss vom Gebäude

1949-1950

Neubau und Wiederöffnung
durch Helmut Wieser

heute

Im Mai 2020 Wiederöffnung, nach
jahrelangem Leerstand.

Öffnungszeiten

Freitag bis Dienstag 
11:00 bis 22:00 Uhr
Mittwoch Ruhetag
Donnerstag
14:00 bis 22:00 Uhr

© 2020 Gasthof Steinmühle

Geschichte

Eine jahrhundertelange Geschichte die sich hinter dem alten Gebäude und der (Stein-)Mühle verbirgt.

ab zirka 1700

Erste Hochzeiten

1740

Hochwasser

Ab etwa 1742

Neubau Mühle: 3 „Gänge“, 3 Wasserräder
Gasthaus: Felsenkeller, später Gaslicht

2. Hälfte des 17. Jhdt.

Erste Erwähnung Steinmühle

1798

Erster Müllermeister

ab 1800

Gewerbebetrieb
Krankheit und Streitereien in
der Familie

ab 1850

Gewerblicher Mühlenbetrieb geschlossen. Kleine Landwirtschaft (ca. 2,5 ha) und Gasthaus verpachtet. Zerfall des Mühlengebäudes 

1949-1950

Abriss des Gebäudes

1956

Neubau und Wiederöffnung
durch Helmut Wieser

Mai 2020

Wiederöffnung des Gasthofs nach jahrelangem Leerstand